Auf den Sattel, fertig, los!

Rottenburg am Neckar ist, auf Grund der schönen Lage, mittendrin zwischen Schwäbischer Alb und Schwarzwald, ideal für Radfahrer. Die einzigartige Landschaft verfügt über wunderschöne Radwege, die kreisweit neu beschildert wurden. Die Region wird geprägt vom Neckartal und seinen Seitentälern und bietet eine unverwechselbare Natur. Rottenburg ist zudem Knotenpunkt dreier wichtiger Landesfernradwege.

Rundradwege

Streckenradwege

Neckartalradweg

Der Neckartalradweg führt auf 366 km von Villingen-Schwenningen bis Mannheim auch durch die Bischofsstadt Rottenburg am Neckar. Vorbei an Schlössern und Burgen, an Wäldern, Wiesen und steilen Weinhängen,
Industriedenkmälern und architektonischen Perlen fließt der Neckar quer durch Baden-Württemberg. Immer an seiner Seite: Der Neckartalradweg! Auf dem wohl schwäbischsten aller Radwege erleben Sie Baden-Württemberg von seiner reizvollsten und abwechslungsreichsten Seite.

> weitere Infomationen: www.neckartalradweg-bw.de

Hohenzollern-Radweg

Der Hohenzollernradweg führt von Esslingen im rebenreichen Neckartal über den Naturpark Schönbuch zunächst durch das Albvorland und dann über die südwestliche Schwäbische Alb, das Donautal und den Hegau bis an das westliche Ende des Bodensees. Auf dem Hohenzollernradweg gibt es spektakuläre Ausblicke – und spektakuläre Steigungen, weshalb einige Abschnitte der Tour eher für sportliche Radfahrer geeignet sind. Zwischen dem Kloster Bebenhausen und der Burg Hohenzollern bietet sich eine Verschnaufpause in der Bischofsstadt Rottenburg am Neckar an.

> weitere Infomationen

Startpunkt des Württemberger Weinradweg

Württemberg ist geprägt von der langen Tradition des Weinbaus. Ob in Hohenlohe, im Remstal oder am Neckar – Weinberge lassen sich aus dem Landschaftsbild nicht wegdenken. Der Weg erstreckt sich über weite Teile Württembergs und schlängelt sich von Rottenburg über das Heilbronner Land bis ins Liebliche Taubertal.
Startpunkt ist das Hotel Martinshof am Eugen-Bolz-Platz in der Rottenburger Innenstadt. Im Focus des Weinradweges stehen vor das Erlebnis der Landschaft und die verschiedenen weintouristischen Angebote am Wegesrand. Genau richtig für Genuss-Radler, die Naturerlebnis und Radfahren mit regionalen Spezialitäten verbinden wollen.

> weitere Infomationen