Rottenburg am Neckar verzeichnet Rekordjahr im Tourismus:

Die Auslastung der Schlafgelegenheiten ist so hoch wie nie

Rottenburg am Neckar konnte 2023 seine Beliebtheit bei touristischen Gästen erneut unter Beweis stellen. Mit knapp 29.500 Ankünften in den Beherbergungsbetrieben erreichte die Stadt wieder den Stand wie vor Corona an Übernachtungsgästen. Die Übernachtungszahlen in gewerblichen Betrieben mit mindestens 10 Betten wurden mit 59.450 angegeben. Die Auslastung der Schlafgelegenheiten ist mit 28,5% auf einem Rekordhoch.

Gemeinsam mit touristischen Partnern und Marketingkooperationen setzt sich die WTG für Steigerung der Auslastung und Verlängerung der Aufenthaltsdauer ein. In enger Zusammenarbeit mit touristischen Partnern wie dem Früchtetrauf, dem NeckarErlebnisTal (NET), dem Schwäbischen Alb Tourismus (SAT) und den Kleinstadtperlen der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) arbeitet die WTG daran, die touristische Entwicklung der Stadt kontinuierlich voranzutreiben.

"Diese positiven Zahlen sind ein klares Zeichen für die Attraktivität von Rottenburg am Neckar als Reiseziel", kommentierte Christina Gsell die aktuellen Ergebnisse. "Die Vielfalt unserer Sehenswürdigkeiten, die umfangreichen Rad- und Wanderwege und das abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm locken immer mehr Besucher an. Wir werden weiterhin daran arbeiten, unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten und die touristische Entwicklung unserer Stadt voranzutreiben."