Solidarität in Corona-Zeiten: Start der Aktion „Couch und Kultur“

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus ist die Rottenburger Kulturszene zum Stillstand gekommen: Leere Theater und Museen, abgesagte Veranstaltungen, geschlossenes Kino. Wegen der zahlreichen Veranstaltungsabsagen fürchtet die Kulturbranche existenzbedrohende Folgen für Künstler und kleinere Einrichtungen.

Es ist eine paradoxe Situation – die einen vermissen in diesen Wochen schmerzlich Live-Auftritte – die anderen dürfen live nicht auftreten. Daher startet die WTG die Aktion „Couch und Kultur" und öffnet damit eine Bühne für ein alternatives, virtuelles Kulturerlebnis. Bühne frei für Künstler aus der Region, die ihrem Publikum nun auf andere Art und Weise Kultur bieten wollen – im Internet. In einem eigens von der WTG dafür eingerichteten YouTube-Channel werden die Rottenburger Künstler, Kreative und Kulturschaffende ihre aufgezeichneten Auftritte veröffentlichen.

„Damit wollen wir nicht nur eine kulturelle Lücke in Corona-Zeiten schließen, sondern auch freischaffende Künstler unterstützen, die einen wertvollen Beitrag für die Rottenburger Kulturlandschaft liefern", betont die Betriebsleiterin der WTG Christina Gsell.

In den kommenden Wochen wird daher die Couch zur Bühne für viele Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen und zur Plattform für Buchvorstellungen, künstlerische Anleitungen und vielem mehr. Abwechslungsreiche Kurzclips von Musikern, Kabarettisten, Schauspielern, Tänzern, Kleinkünstlern, Schriftstellern und Bildende Künstlern bieten ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm.

Den YouTube-Kanal erreichen Sie unter ⇒ https://www.youtube.com/channel/UCIWIclIwlgVFnHTkkPyI_dw. Dieser wird laufend mit neuen Videos gefüllt.

Zur Unterstützung der regionalen Kulturtreibenden hat die Stadtverwaltung Rottenburg das Sonderkonto „Kulturschaffende unterstützen" bei der Kreissparkasse Tübingen (IBAN: DE43 6415 0020 0004 3695 10) eingerichtet.

Zurück
Couch und Kultur